<

Solin heute

>

Neben dem reichen Kultur- und Geschichtserbe, wurde die Vergangenheit und Gegenwart der Stadt Solin, der glücklichen Stadt am Fluss Jadro und der jüngsten Stadt Kroatiens, vom Besuch des Papstes Johannes Paul II. im Jahr 1998 geprägt. Einen besonderen Platz im Tourismusangebot der Stadt, nehmen der heimische Fisch Mekousna pastrva, eine Forellenunterart, das Naturdenkmal Močvarni čempres (die Sumpfzypresse), die Wassermühle Gašpina Mlinica (die Wassermühle von Gašpo) aus dem Anfang des 18. Jahrhunderts sowie der Fluss Jadro, der als „kroatisches Jordanien“ bezeichnet wird und der Steinpark Nove Starine (Neue Altertümer) ein.

Haus Parać

Traditionelles Haus Parać, das im Besitz der Stadt Solin ist, liegt in der Nähe von Amphitheater und wurde im Jahr 1863 aus Steinelemente vom Amphitheater in Solin gebaut. Im ersten Stock des Hauses befindet sich die archäologische Sammlung (Amphoren und Skulpturen, die zum Kulturerbe der Stadt Solin gehören) und im Erdgeschoss findet man die Restaurierungswerkstatt unter Leitung von Studentinnen der Studienrichtungen Konservierung und Restaurierung an der Kunstakademie Split. Die Restaurierungswerkstatt wurde mit dem Ziel eröffnet, den Touristen sowohl wie man mit den ursprünglichen Materialien arbeitet, als auch die Gegenstände aus dem alltäglichen Leben in der Antike zu präsentieren. Neben der ausgestellten Sammlung stehen den Touristen auch die kostenlosen Werbegeschenke und die begleitende touristische Infrastruktur (Wasser, Toilette) zur Verfügung. Das Haus ist täglich geöffnet außer am Sonntag und der Eintritt ist frei.

Besuch des Papstes Johannes Paul II nach Solin

Jadro – kleiner aber lebenswichtiger Fluss

Adria-Forelle

Sumpfzypresse

Die Mühle „Gašpina mlinica“

Gašpina mlinica is one of the rare watermills on the Jadro River that has been preserved. It was built in the early 18th century and the first records of the mill date back to 1711. Its structure consists of four low, stone buildings in a row with gable roofs covered with stone plates. Over the centuries, this structure has been modified and upgraded, which is evident from the subsequently built windows on the facade...

Die glückliche Stadt an der Jadro

Diese Webseite verwendet Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner können diese Informationen mit weiteren Daten zusammenführen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Lesen Sie mehr über unsere Datenschutzpolitik hier.